Viele Hefepilz können durch Ihre Kleidung ausgelöst werden



Viele vaginale Hefepilz können durch Ihre Kleidung ausgelöst werden, besonders durch Ihre Unterwäsche. Candida wächst besonders, wenn Sie keine Baumwollunterwäsche tragen, sowie bei enger oder verschmutzter Wäsche. Künstliche Materialien binden Wärme und Feuchtigkeit, worin sich Hefepilze perfekt ausbreiten können.


Sehen Sie sich dieses Bild einer Amazone in Lederunterwäsche an. Sie müssen die ganze Zeit über unter einer Pilzinfektion gelitten haben. Wenn Sie oft unter solchen Infektionen leiden, sollten Sie einen Rock ohne Unterwäsche oder Strumpfhosen tragen.


Wenn Ihnen dies zu peinlich ist, sollten Sie Baumwollunterwäsche oder Slipeinlagen verwenden. Dabei sollten Sie beachten:
• Ungebleicht
• Ungefärbt
• Baumwollunterwäsche.


Sie sollten atmungsaktive Kleidung tragen und Synthetik vermeiden. Sie müssen Ihre Unterwäsche täglich wechseln. Wechseln die Slipeinlage morgens, mittags und abends. Sie sollten vorm Schlafengehen saubere Wäsche anziehen, es sei denn Sie schlafen ganz ohne – was ohnehin besser ist und mehr Luft an Sie bringt.


Hefepilz leben in Ihrer Unterwäsche, weswegen Sie diese regelmäßig wechseln sollten, um ein weiteres Infektionsrisiko zu vermeiden. Für das Waschen Ihrer Unterwäsche sollten Sie Bleiche und sehr heißes Wasser verwenden um Hefepilze abzutöten. Sie können auch ein heißes Bügeleisen verwenden, um verbleibende Bakterien zu töten. Wenn Sie unter einer Infektion leiden, sollten Sie Ihre Unterwäsche mehrmals täglich wechseln.


Sie sollten außerdem Hautkontakt mit Tinten, Farben und Parfüm vermeiden. Diese können Ihren Vaginalbereich aus dem Gleichgewicht bringen und können allergische Reaktionen auslösen, die ebenfalls zu vaginale Hefepilz führen können.

>>Hefepilz behandlung


Home  Contact Us  Privacy  Disclaimer